Sie sind auf der Suche nach dem optimalen Gebiss für Ihr Pferd, und möchten eine fundierte Empfehlung? Dann sind Sie hier genau richtig!

Ihr Pferd tritt nicht reell an die Hand heran, und Sie denken, es könnte am derzeit verwendeten Gebiss liegen? Das stimmt vermutlich, denn ein unbequemes Mundstück stellt ein Anlehnungsproblem dar (warum wir das so sehen, wird in diesem Beitrag erläutert). Durch ein individuell optimiertes Gebissmundstück, welches das Pferd entspannt akzeptiert, lässt sich das Anlehnungsverhalten fast immer deutlich verbessern.

Um eine konkrete Gebissempfehlung geben zu können, muss aber das vorliegende Problem gründlich untersucht werden, denn häufig ist das Gebiss nicht die einzige, und manchmal nicht einmal die wichtigste, Ursache für Anlehnungsprobleme.

Mit der Anlehnungs-Analyse haben Sie die Möglichkeit, die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gebissoptimierung zu schaffen, bevor Sie sich zum Testkauf oder zur aktiven Teilnahme an einem Gebiss-Seminar entschließen: Es wird erläutert, welche Probleme das bisher genutzte Gebiss verursachen kann. Wir geben konkrete Empfehlungen, welche Modelle bzw. Mundstücksform(en) sich am besten für Ihr Pferd eignen. Sie erhalten außerdem wichtige Hinweise auf weitere „Baustellen“, die das Pferd eventuell daran hindern, schwungvoll über den Rücken durch das Genick an das Gebiss heranzutreten. In der "Test-Empfehlung" wird Ihnen die in Ihrem Fall erfolgversprechendste Vorgehensweise zur Gebiss-Anpassung vorgeschlagen.

Beispiele für Anlehnungs-Analysen finden Sie hier.

Wie funktioniert das?

Der Preis für die umfassende Anlehnungs-Analyse inclusive einer Empfehlung, die Ihnen ermöglicht, Ihr Anlehnungsproblem aus ganzheitlicher Sicht zu betrachten und dauerhaft zu lösen, beträgt 49€. Darin enthalten ist ein Einkaufsgutschein im Wert von 20€, der ein halbes Jahr gültig ist und bei einem Neue Schule Gebiss-Ausstatter Ihrer Wahl eingelöst werden kann.

Zur Anmeldung füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Für die Anlehnungs-Analyse wird dann zunächst der möglichst ausführlich ausgefüllte Fragebogen benötigt. Anschließend wird, abhängig vom erkennbaren Problem, etwas Bildmaterial und ein kurzes Video erbeten. Ohne dieses Material wird eine fundierte Analyse nicht möglich sein!